Robin Janik

Probleme bei der kaufmännischen Ausbildung

Warum ist die Ausbildung in Deutschland so Schei*e? 3 Jahre gelernt und kann nix für die Prüfung!!!

Meine Antwort

  • Schulen unterrichten zu viel Stoff, der in der Prüfung nicht gebraucht wird:
  • Mein krassester Fall war ein Industriekaufmann, der sich erst 2 Wochen vor der Prüfung! gemeldet hat und wirklich nichts konnte; nicht einmal richtig rechnen. Trotzdem hat er bestanden: das heißt im Turbo-Gang reichen 2 Wochen statt 2 oder 3 Jahre.
  • Wird in Schulen genau falsch herum unterrichtet (von klein nach groß). So fühlt sich die Ausbildung an wie eine never ending story. Aber am besten ist, sich direkt am ersten Tag der Ausbildung eine Abschlussprüfung anzuschauen und eine Woche lang durchzugehen. So weiß der Azubi sofort, was auf ihn zukommt und was er können muss.
  • Fehlender Einzelunterricht. Bist du alleine mit einem Lehrer, traust du dich ganz andere Fragen zu stellen. So einfach ist das.

Gibt es denn KEINEN, der mir ReWe (StuK) vernünftig erklären kann?

Meine Antwort

  • Das ist wirklich ein Problem. Die weitaus meisten Leute melden sich wegen ReWe / StuK bei mir.
  • StuK ist eigentlich ganz einfach, aber wenn im Unterricht die Beispiele fehlen, dann ist alles nur eine große, graue Masse Informationen, die keinen Sinn macht.
  • Zusätzlich ist Buchhaltung total eng mit Gesetzen verknüpft, die sich STÄNDIG ändern. Da wird jeder Lehrer vorsichtig mit dem, was er sagt.
  • Schau dir einfach die Erklär-Videos von Nachhilfe-Robin auf YouTube an.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.